DIE DSTG-JUGEND ZU GAST BEI DER OFD

  • By DSTG Rheinland-Pfalz
  • 17 Feb, 2014

Nach dem konstruktiven Gespräch, das die DSTG-Jugend am 15.10.2013 mit Herrn Finanzstaatssekretär Dr. Barbaro führte, folgte sie dem Gesprächsangebot der Oberfinanzdirektion mit ähnlichen Erwartungen. Auf Seiten der OFD nahmen an dem Gespräch Herr Oberfinanzpräsident Werner Nägler, Frau Isabell Freischlader in ihrer Funktion als persönliche Referentin des Oberfinanzpräsidenten, sowie stellvertretend für das Ausbildungsreferat die Herren Markus Hies, Johannes Bersem und Werner Knep teil. Die DSTG-Jugend trug im Rahmen der Gesprächsrunde zwei Kernthemen vor, in denen sie dringenden Handlungsbedarf sieht und stellte diese zur Diskussion.
Zum Einen war dies die Nachwuchsgewinnung im zweiten und dritten Einstiegsamt. Hier teilte die OFD mit, dass die Präsenz auf Ausbildungsmessen, den größten Erfolg verspricht, geeignete Nachwuchskräfte zu werben. Einer Intensivierung der Anwärterwerbung über soziale Netzwerke steht die Oberfinanzdirektion hingegen kritisch gegenüber, da die Datenschutzbestimmungen hierfür keinen Spielraum böten. Die Kritik der DSTG-Jugend an dem YouTube Video „Finanzverwaltung – Wir rocken!“ fand keine Zustimmung auf Seiten der Oberfinanzdirektion, man hätte bewusst polarisieren wollen mit dem Video und dieses Ziel sei dadurch erreicht worden.

Dies würde auch die Zahl der „Klicks“ mit über 70.000 belegen.
Weiterhin problematisierte die Jugendvertretung der Steuer-Gewerkschaft die immer größer werdende
finanzielle Belastung der Anwärterinnen und Anwärter während der Ausbildung. Insbesondere wurde hier der Wegfall der Kostenerstattung währ end der unterrichtsfreien Zeit in Edenkoben angeprangert. Im Rahmen von ZIS soll überprüft werden, ob diese unterrichtsfreie Zeit umgangen werden kann und die fachtheoretischen Ausbildungsabschnitte somit zukünftig am Stück stattfinden könnten.

Durch die erfolgte Zentralisierung der Reisekostenstelle in Koblenz und dem dadurch bedingten

Wegfall einer Reisekostenstelle, für die sich in Edenkoben befindlichen Anwärterinnen und Anwärter, vor Ort, verlängerte sich die Bearbeitungszeit der Trennungsgeldanträge erheblich. Dieser Umstand war der OFD in dieser Form nicht bewusst, Nägler stellte eine Verkürzung dieser Zeiten in Aussicht.
Die DSTG-Jugend wird diese Punkte im Auge behalten!

Share by: